toplogo
Ressourcen
Anmelden

am-AMM: Ein Auktionsverwalteter Automatisierter Market Maker


Kernkonzepte
Der am-AMM bietet eine innovative Lösung für die Herausforderungen von AMMs, indem er Arbitrage reduziert und die Gebühreneinnahmen optimiert.
Zusammenfassung
Automatisierte Marktgestalter (AMMs) sind auf Blockchains implementierte dominante Marktmechanismen. Der "Auktionsverwaltete AMM" reduziert Verluste durch informierte Orderflows und maximiert Einnahmen aus uninformierten Orderflows. Liquidity Provider können frei in den Pool eintreten und austreten, müssen jedoch eine geringe Gebühr bei Abhebungen zahlen. Der am-AMM hat Vorteile, aber auch Nachteile wie die Anfälligkeit für Sandwich-Angriffe und die Zentralisierung der Blockbuilder-Infrastruktur. Die Studie baut auf bestehenden Modellen auf und schlägt eine strukturelle Modellierung für Arbitrageüberschüsse vor.
Statistiken
Die Gebühr beträgt 1%. Die Abhebungsgebühr beträgt etwa 0,1238 Basispunkte.
Zitate
"Der am-AMM wird mehr Liquidität als jedes feste Gebühren-AMM anziehen."

Wesentliche Erkenntnisse destilliert aus

by Austin Adams... bei arxiv.org 03-07-2024

https://arxiv.org/pdf/2403.03367.pdf
am-AMM

Tiefere Untersuchungen

Wie könnte der am-AMM die Zentralisierung der Blockbuilder-Infrastruktur beeinflussen?

Der am-AMM könnte die Zentralisierung der Blockbuilder-Infrastruktur beeinflussen, indem er den Poolmanagern einen Vorteil bei der Blockerstellung verschafft. Da die Poolmanager in der Lage sind, Arbitragegewinne zu erzielen und kleine Preisunterschiede auszunutzen, könnten sie eine bevorzugte Position bei der Blockerstellung einnehmen. Dies könnte dazu führen, dass bestimmte Parteien mit mehr Fachkenntnissen oder Zugang zu privatem Orderflow eher die Auktion gewinnen und somit die Blockbuilder-Infrastruktur zentralisieren. Es ist wichtig, diese möglichen Auswirkungen zu untersuchen und gegebenenfalls Maßnahmen zu ergreifen, um eine zu starke Zentralisierung zu verhindern.

Welche Auswirkungen könnte die Einführung des am-AMM auf den Wettbewerb in dezentralen Börsen haben?

Die Einführung des am-AMM könnte verschiedene Auswirkungen auf den Wettbewerb in dezentralen Börsen haben. Einerseits könnte der am-AMM dazu beitragen, die Liquidität in den Börsen zu erhöhen, da er Anreize für Liquiditätsanbieter schafft und die Effizienz des Handels verbessert. Dies könnte zu einer größeren Vielfalt an Handelsmöglichkeiten und einem insgesamt besseren Nutzererlebnis führen. Andererseits könnten die spezifischen Mechanismen des am-AMM, wie die Möglichkeit für Poolmanager, Arbitragegewinne zu erzielen, auch zu Wettbewerbsverzerrungen führen, wenn bestimmte Akteure einen unfairen Vorteil erhalten. Es ist wichtig, die regulatorischen Aspekte und die Auswirkungen auf den Wettbewerb genau zu überwachen, um ein gesundes und wettbewerbsfähiges Umfeld in dezentralen Börsen zu gewährleisten.

Inwiefern könnte die Strukturierung von Arbitrageüberschüssen die Effizienz des am-AMM beeinflussen?

Die Strukturierung von Arbitrageüberschüssen könnte die Effizienz des am-AMM in mehreren Aspekten beeinflussen. Erstens könnte eine klare Strukturierung dazu beitragen, dass die Poolmanager ihre Arbitragegewinne effektiv nutzen und die Liquidität im Pool optimieren. Indem sie die Arbitrageüberschüsse gezielt einsetzen, können sie die Rentabilität des Pools steigern und potenzielle Verluste minimieren. Zweitens könnte eine transparente Strukturierung dazu beitragen, das Vertrauen der Nutzer in den am-AMM zu stärken, da sie nachvollziehen können, wie die Arbitragegewinne verwendet werden und wie sich dies auf ihre Handelserfahrung auswirkt. Eine effiziente Nutzung der Arbitrageüberschüsse kann somit die Gesamteffizienz und Attraktivität des am-AMM als Handelsplattform steigern.
0