toplogo
Ressourcen
Anmelden

Messung der Robustheit in Cyber-Physischen Systemen unter Sensorangriffen


Kernkonzepte
Quantitative Analyse der Robustheit von Cyber-Physischen Systemen unter Sensorangriffen.
Zusammenfassung
Das Paper bietet einen formalen Rahmen für die quantitative Analyse von begrenzten Sensorangriffen auf Cyber-Physische Systeme. Es definiert zwei quantitative Sicherheitsbegriffe, vorwärts und rückwärts, um die Robustheit eines Systems gegen Sensorangriffe zu charakterisieren. Zwei Simulation-Distanzen, vorwärts und rückwärts, werden eingeführt, um die Robustheit zu berechnen. Fallstudien an einem autonomen Fahrzeug und einem Wassertanksystem werden präsentiert. Einführung zu Cyber-Physischen Systemen und Sensorangriffen Formale Rahmenbedingungen für die Analyse von Sensorangriffen Vorwärts und rückwärts quantitative Sicherheitsbegriffe Simulation-Distanzen zur Berechnung der Robustheit Fallstudien an einem autonomen Fahrzeug und einem Wassertanksystem
Statistiken
"u = inf{Dist(ω, JφK) | ω ∈ JψK}" "r = inf{Dist(ω, J[P]φK) | ω ∈ JφK}" "δ = u1/u" "δ = r1/r"
Zitate
"Ein quantitativer Sicherheitsbegriff kann viel informativer sein als ein Standard-Sicherheitsbegriff." "Die Robustheitsbegriffe ermöglichen es Systemdesignern, verschiedene Designkandidaten zu vergleichen."

Wesentliche Erkenntnisse destilliert aus

by Jian Xiang,R... bei arxiv.org 03-12-2024

https://arxiv.org/pdf/2403.05829.pdf
Measuring Robustness in Cyber-Physical Systems under Sensor Attacks

Tiefere Untersuchungen

Wie können Simulation-Distanzen die Analyse von Robustheit verbessern?

Die Verwendung von Simulation-Distanzen kann die Analyse der Robustheit verbessern, indem sie eine quantitative Bewertung der Auswirkungen von Sensorangriffen auf Cyber-Physische Systeme ermöglichen. Durch die Berechnung von Vorwärts- und Rückwärtssicherheit können Simulation-Distanzen als Maß für den Verlust an Sicherheit dienen. Diese Distanzen bieten eine Möglichkeit, die Veränderungen im Verhalten des Systems vor und nach einem Angriff zu quantifizieren. Durch die Festlegung von Ober- und Untergrenzen für den Sicherheitsverlust können Ingenieure und Forscher ein besseres Verständnis dafür entwickeln, wie sich Angriffe auf die Sicherheit eines Systems auswirken. Darüber hinaus können Simulation-Distanzen als Werkzeug zur Bewertung verschiedener Verteidigungsmechanismen dienen und dabei helfen, die Wirksamkeit von Sicherheitsmaßnahmen zu vergleichen.

Welche Auswirkungen haben begrenzte Sensorangriffe auf die Sicherheit von Cyber-Physischen Systemen?

Begrenzte Sensorangriffe haben direkte Auswirkungen auf die Sicherheit von Cyber-Physischen Systemen, insbesondere wenn sie nicht erkannt werden. Durch die Manipulation von Sensorwerten können Angreifer das Verhalten des Systems verfälschen und potenziell zu unsicheren Zuständen führen. In dem vorgestellten Rahmen können begrenzte Sensorangriffe durch die Einführung von Offsets modelliert werden, die die Messabweichung begrenzen. Diese Angriffe können dazu führen, dass das System von seinem normalen Betriebsverhalten abweicht und möglicherweise Sicherheitsanforderungen verletzt. Die Analyse von begrenzten Sensorangriffen mithilfe von Simulation-Distanzen kann Ingenieuren und Forschern helfen, die potenziellen Risiken zu verstehen und geeignete Gegenmaßnahmen zu entwickeln, um die Sicherheit von Cyber-Physischen Systemen zu gewährleisten.

Wie können die vorgestellten Konzepte auf andere Anwendungen außer autonomen Fahrzeugen angewendet werden?

Die vorgestellten Konzepte zur quantitativen Analyse von Sicherheit und Robustheit in Cyber-Physischen Systemen unter begrenzten Sensorangriffen sind nicht auf autonome Fahrzeuge beschränkt, sondern können auf eine Vielzahl anderer Anwendungen angewendet werden. Zum Beispiel können sie in industriellen Steuerungssystemen, medizinischen Geräten, Smart-Home-Systemen und anderen IoT-Geräten eingesetzt werden. Indem sie die Sicherheit und Robustheit dieser Systeme quantitativ bewerten, können Ingenieure potenzielle Schwachstellen identifizieren, Sicherheitsmaßnahmen verbessern und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Angriffen stärken. Die Anwendung dieser Konzepte auf verschiedene Anwendungen außerhalb des autonomen Fahrens kann dazu beitragen, die Sicherheit und Zuverlässigkeit von Cyber-Physischen Systemen in verschiedenen Branchen zu gewährleisten.
0